Dr. med. Paul J. von den Driesch

Facharzt für Chirurgie/Gefäßchirurgie/Phlebologie

Notfallmedizin/Sportmedizin
Chefarzt der Klinik am Zuckerberg

Die Erkrankungen der Blutgefäße haben in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Druch moderne Untersuchungsmethoden (z. B. Lichtreflektionsrheographie, Dopplersonographie und Duplex) ist eine frühzeitige Diagnostik und stadiengerechte Therapie schmerzfrei möglich.


Sprechzeiten:

Montag ab 15:30 Uhr
Dienstag ab 16:00 Uhr
Mittwoch ab 16:00 Uhr
Donnerstag ab 16:00 Uhr
Freitag ab 16:00 Uhr
Samstag nach Absprache

Sondervereinbarungen sind jederzeit möglich.

Sollten Sie keinen kurzfristigen Termin zu einer Voruntersuchung erhalten erhalten, bitten wir Sie sich direkt an mich unter Telefonnummer: 0531-2633-118 zu wenden, da ich Sondersprechzeiten nach Bedarf einrichte.

Alle privaten und gesetzlichen Krankenkassen.

Alle Patienten, die von Dr. von den Driesch in der Sprechstunde gesehen werden, werden auf auch von diesem operiert.

Überweisungen für eine ambulante Behandlung sind nicht mehr erforderlich, die Gesundheitskarte ist ausreichend. Sofern Sie jedoch einen Bericht für Ihren zuweisenden Arzt wünschen, ist eine Überweisung erforderlich.

Die Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit nach einer Operation erfolgt durch Chefarzt Dr. von den Driesch.

Telefon: 0531/2633-0
Fax: 0531/2633-100
E-Mail: p.driesch@venenzentrum-bs.de


Vita von Dr. med. Paul von den Driesch

  • Studium der Humanmedizin an den Universitäten Aachen und Düsseldorf
  • Approbation und Promotion 1983
    Thema der Promotionsarbeit:”Organdosen bei Mammographieuntersuchungen und Berechnung des somatisch signifikanten Dosisindex”
  • Ausbildung zum Chirurgen und Gefäßchirurgen im
    • Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf
    • St. Josef-Krankenhaus Haan
    • Klinik für Thorax-und Kardiovaskular Chirurgie der Universität Düsseldorf
    • Chirurg. Intensivstation der Chirurg. Kliniken der Universität Düsseldorf
    • Klinik für Gefäßchirurgie und Nierentransplantation der Universität Düsseldorf
    • mehrfache Studienaufenthalte in den USA
  • 2. Chirurgischer Lehrstuhl der Universität zu Köln
  • Weitere Spezialisierung im Teilbereich Venenchirurgie
  • Klinik für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin im Kreis Ahrweiler/Bad Neuenahr

Dr. von den Driesch war langjährig als Chirurg, Gefäßchirurg und Notarzt sowie in der studentischen Lehre der Universitätskliniken Düsseldorf und Köln tätig und spezialisierte sich seit 1997 auf die Venenchirurgie. Über 13 Jahre arbeitete er in leitender Stellung in einer Klinik für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin im Rheinland.

Seine klinischen Schwerpunkte liegen u.a. in der chirurgischen Behandlung von venösen Erkrankungen sowohl durch konventionelle Operationsmethoden (Crossektomie, Stripping) als auch durch die modemen endoluminaren Katheterverfahren(z.B. Lasertherapie ). Außerdem führt er Verödungsbehandlungen durch.
Während seiner Tätigkeit hat Dr. von den Driesch ca. 18.000 Venenoperationen aller Schweregrade erfolgreich durchgeführt.
Seit 2012 ist er Chefarzt der Klinik am Zuckerberg.


Leistungsspektrum:

Schwerpunkte der Tätigkeit sind die Diagnostik und Behandlung von erkrankungen der:

Venen

  • Besenreiser
  • Krampfadern (Stripping, Laserbehandlung, Sapheon Closure-System)
  • Thrombosen und Lungenembolien

Ulkusbehandlung (konservativ und plastische Deckung)

Erkrankungen des Lymphsystems (z. B. Erysipel)

Arterien

  • Verengungen der Halsschlagader (Carotis)
  • Erweiterung der Schlagadern (Aneurysma)
  • Engstellung oder Verschluss der Arterien der Extremitäten (Schaufensterkrankheit bzw. pAVK)

Vorsorgeuntersuchung des venösen und ateriellen Gefäßsystems
mit den dazugehörigen Beratungen, z.B.:

  • Gefäß-Check-Up
  • Reisethrombose
  • Thrombophilie
  • Gefäßanomalien
  • Schlaganfallrisiko